Bild 11 - 20 (von 151)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Es wäre zu wünschen, dass Azur Air nicht nur zu Schulungszwecken am EuroAirport landen würde, sondern auch auf Langstreckenflügen nach der Karibik und dem Fernen Osten.

Diesmal wurden die beiden Schulungsflüge ab Nürnberg mit der D-AZUC von Azur Air frühzeitig gemeldet, so dass sich alle Beobachter und Fotografen in die richtige Position bringen konnten.

Gleich zweimal ist heute die deutsche Azur Air mit ihrer zweiten Boeing 767-300 D-AZUC am EuroAirport zu sehen, auf Schulungsflügen von und nach Nürnberg.

Völlig überraschend trifft die Boeing 767-300 D-AZUB der neuen Azur Air aus Hahn am EuroAirport ein, auf einem Schulungs- oder Testflug.

Fast jeder Tag bringt am EuroAirport eine Überraschung. Diesmal ist es die neue deutsche Tochtergesellschaft der russischen Azur Air mit ihrer Boeing 767-300 D-AZUB, die sich auf einem Probeflug befindet.

Ohne Vorankündigung ist die Boeing 767-300 D-AZUB der Azur Air an diesem Sonntag auf einem Testflug vom «Hahn» kommend eingetroffen. Sie wird kurze danach nach Berlin-Schönefeld weiter fliegen.

Kaum ist die Boeing 767-300 D-AZUB aus Hahn kommend gelandet, rollt sie schon wieder zum Start für den Weiterflug nach Berlin-Schönefeld.

Nach Abschluss der Wartungsarbeiten führt die Boeing 767-300 P4-MES vor der Rückgabe an Global Jet Luxembourg einen Systemtest ab dem EuroAirport durch.

Global Jet Luxembourg (Global Jet)

Boeing 767-33A (ER)

P4-MES

(N595HA)

c/n: 33425

s/n: 909

Ralph Kunadt 12.5.2017

Erstmals setzt Titan Airways die G-POWD, ihre einzige Boeing 767-300, nach dem EuroAirport ein, im Auftrag der British Airways, bei der das Kabinen­personal teilweise in Ausstand getreten ist.

British Airways hat wegen eines Streik ihres Kabinenpersonals zwei Flüge ab London-Heathrow zusammengelegt und setzt als Streikbrecher die Boeing 767-300 G-POWD der Titan Airways ein.

Bild 11 - 20 (von 151)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »