Bild 101 - 110 (von 162)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Im Hangar der Jet Aviation ist der Gates Learjet 24B N77JN der JVN Enterprises Inc. eben einer gründlichen Reinigung unterzogen worden, mit viel Wasser und Schaum.

Nach der Rückkehr aus Biafra lohnt sich eine Hauptrevision der HB-IBR nicht mehr. Brauchbare Teile werden entfernt und die Überreste als Schrott nach Kaiseraugst gefahren.

Vor knapp einem Jahr hat Air Inter ihre neuen Fokker F27-500 Friendship eingeflottet. Nach Basel-Mulhouse werden sie, wie hier die F-BPNF, auf den Flügen ab Paris-Orly und Lyon eingesetzt.

TAE Trabajos Aéreos y Enlaces ist mit ihren Douglas DC-7C auch im Sommer 1967 ein sicherer Wert für Universal Reisen mit ihren mehreren wöchentlichen Flügen nach Palma de Mallorca.

Der Morgenkurs der Swissair SR740 ist vor einer guten halben Stunde aus Zürich gelandet und rollt nun zum Start für den Weiterflug nach Paris-Orly.

Air Inter setzt ihre neuen Fokker F27 Friendship im Sommer 1969 vorwiegend nach Lyon ein. In den Sommermonaten ersetzten sie auf der Route nach Paris-Orly zudem die Vickers Viscount 700 und Sud Aviation Caravalle 3.

.. und sie fliegt nur einen Sommer lang! Tellair setzt ihre beiden Bristol Britannia im Sommer 1969 hauptsächlich ab Basel-Mulhouse nach Grossbritannien und Palma de Mallorca ein.

Die zuvor am Aérosalon in Paris-Le Bourget vorgestellte Conroy Turbo-Three wird bei Jet Aviation in Basel-Mulhouse für ihre anstehende Propaganda-Tournee vorbereitet.

Auch Caledonian Airways ist im Sommer 1969 mit ihren «Flüsternden Riesen» wieder im Ferienfluggeschäft ab London-Gatwick und Basel-Mulhouse aktiv.

Monarch Airlines fliegt mit ihren gelben, sehr auffälligen Bristol Britannia 300 im Auftrag des hauseigenen Veranstalters Cosmos Tours mehrmals wöchentlich ab ihrer Basis London-Luton nach Basel-Mulhouse.

Bild 101 - 110 (von 162)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »