Bild 1 - 10 (von 97)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Nach längerer Zeit ist der Airbus ACJ340-600 der Regierung von Azerbaijan wieder einmal im Anflug auf der Piste 15 des EuroAirport, für einen Wartungs­aufenthalt.

Nach der Landung rollt der Airbus ACJ340-600 4K-AI08 direkt zu einem Wartungsbetrieb in der Zone 6bis des EuroAirports.

Nach der Landung aus Baku und dem Abrollen am Pistenende wird der Airbus ACJ340-600 4K-AI08 aus Azerbaijan umgehend in den Werftbereits in der Zone 6bis geschleppt.

Wegen den bereits beengten Platzverhältnisse können die Flugzeuge nicht mit eigenen Kraft auf die Vorfelder der Zone 6bis rollen. Sie werden von Schleppfahrzeugen zu ihren Standplätzen gebracht.

Hochbetrieb bei den Integrators, hier noch am Anfang der Corona-Krise in Europa. Hier befinden sich gleich drei Flugzeuge von DHL Express und eines von FedEx Express zusammen am EuroAirport.

Cargo in Zeiten von Corona

Boeing 767-3S2F

N109FE

c/n: 42710

s/n: 1073

Yann Parmentier 9.3.2020

Nach einem Aufenthalt am EuroAirport über das Wochenende kehrt die Boeing 767-300F N109FE der Federal Express auf dem Nachmittagsflug nach Paris-Charles de Gaulle zurück.

Erstmals ist am Vorabend eine Boeing 767-300F der FedEx Express am EuroAirport gelandet. Sie wird das Wochenende hier verbringen und am Montag wieder nach Paris-Charles de Gaulle zurück fliegen.

N109FE

c/n: 42710

s/n: 1073

Ralph Kunadt 6.3.2020

Mit der Bedrohung und dem nachfolgenden Stillstand durch Corona ist Frachtkapazität rar geworden. Sogar Fedex setzt grössere Flugzeuge ein, erstmals auch eine Boeing 767-300F zwischen Paris-Charles de Gaulle und dem EuroAirport.

N109FE

c/n: 42710

s/n: 1073

Ralph Kunadt 6.3.2020

Anstelle von Airbus A300-600F setzte DHL Express in den vergangenen Wochen jeweils am Montag öfters Boeing 767-300F ein.

Nur selten setzt DHL Express ihre Boeing 767-300F 2018 anstelle eines Airbus A300-600R zwischen Leipzig und dem EuroAirport ein.

Bild 1 - 10 (von 97)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »