Bild 1 - 10 (von 93)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Hochbetrieb bei den Integrators, hier noch am Anfang der Corona-Krise in Europa. Hier befinden sich gleich drei Flugzeuge von DHL Express und eines von FedEx Express zusammen am EuroAirport.

Cargo in Zeiten von Corona

Boeing 767-3S2F

N109FE

c/n: 42710

s/n: 1073

Yann Parmentier 9.3.2020

Nach einem Aufenthalt am EuroAirport über das Wochenende kehrt die Boeing 767-300F N109FE der Federal Express auf dem Nachmittagsflug nach Paris-Charles de Gaulle zurück.

Erstmals ist am Vorabend eine Boeing 767-300F der FedEx Express am EuroAirport gelandet. Sie wird das Wochenende hier verbringen und am Montag wieder nach Paris-Charles de Gaulle zurück fliegen.

N109FE

c/n: 42710

s/n: 1073

Ralph Kunadt 6.3.2020

Mit der Bedrohung und dem nachfolgenden Stillstand durch Corona ist Frachtkapazität rar geworden. Sogar Fedex setzt grössere Flugzeuge ein, erstmals auch eine Boeing 767-300F zwischen Paris-Charles de Gaulle und dem EuroAirport.

N109FE

c/n: 42710

s/n: 1073

Ralph Kunadt 6.3.2020

Anstelle von Airbus A300-600F setzte DHL Express in den vergangenen Wochen jeweils am Montag öfters Boeing 767-300F ein.

Nur selten setzt DHL Express ihre Boeing 767-300F 2018 anstelle eines Airbus A300-600R zwischen Leipzig und dem EuroAirport ein.

Selten setzt DHL Worldwide auf den Flügen ab Leipzig nach dem EuroAirport ihre modernen Boeing 767-300F ein. Es ist heute erst das zweite Mal, dass ein Airbus A300-600F damit ersetzt wird.

Die Boeing 767-300F G-DHLE ersetzt heute den eigentlich eingeplanten Airbus A300-600F auf der Strecke von und nach Leipzig.

Die britische DHL Air ist Betreiberin dieser Boeing 767-300F, welche anstelle eines Airbus A300-600F der EAT Leipzig nach dem EuroAirport eingesetzt wird.

Am 12. Februar 2018 setzt DHL Express auf dem werktäglichen Flug von und nach Leipzig anstelle eines Airbus A300-600F erstmals eine Boeing 767-300F nach dem EuroAirport ein.

Bild 1 - 10 (von 93)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »