Bild 1 - 9 (von 9)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Seit Anfang des Winterflugplans 1980/81 fliegt TAT nur noch mit Beech 99 nach Metz und Lille, weil sich die zuvor eingesetzten Fokker F27 als zu gross erwiesen haben.

TAT Touraine Air Transport (TAT)

Beechcraft B99 Airliner

F-BTMA

c/n: U-90

Eduard Marmet  1980-10

Selten sind die Volpar Turbo 18 von Ciba-Pilatus in Basel-Mulhouse zu sehen. Sie werden auf Verbindungsflügen und Sprüheinsätzen im Nahen Osten und in Afrika eingesetzt.

Wie mehrmals in den vergangenen Wochen ist die Beechcraft Queen Air OO-AWA der in Liège ansässigen Air Wallonie in Basel-Mulhouse zu Gast, auf einem Flug von und nach ihrer Basis im belgischen Liège,

Auch in Belgien ist die zweimotorige Beech Queen Air als Geschäftsreise-Flugzeug beliebt, hier die Maschine der Air Wallonie auf einem Flug von und nach Liège.

Mit der Beech 99 SE-FNV der schwedischen Baron Air ist auf einer Transitlandung ein äusserst seltener Besucher am Flughafen Basel-Mulhouse eingetroffen.

Wegen schlechter Sicht in Zürich musste diese Beech 99 der Air Alpes nach Basel-Mulhouse ausweichen. Sie verbindet im Auftrag der Air France als Flug AF1662 Lyon mit Zürich.

Nur noch wenige Beechcraft 18 sind 1973 im kommerziellen Einsatz. Die F-BHOG der französischen Air Continent wird auf einem Sportcharter von und nach Nizza eingesetzt.

ATA Air Tourisme Alpin hat ihren Beechcraft Turboliner II HB-GEG ausser Dienst gestellt. Auf dem Gelände der Werft in Basel-Mulhouse wartet er auf einen Käufer und neuen Betreiber.

Die auf Zeitungsflügen zwischen Paris-Le Bourget und Genf eingesetzte Hamilton Turboliner der ATA Air Tourisme Alpin ist zurzeit oft in Basel-Mulhouse zu sehen, meistens auf Ausweichlandungen aus Genf.

Bild 1 - 9 (von 9)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »